Klopfakupressur

Klopfakupressur gegen Selbstzweifel, Panikattacken, Höhenangst, Ärger und Heißhunger? Was ist dran?

Steif, verspannt, Schmerzen? Dies 5 machen Dich schnell wieder beweglich

Klopfakupressur, Tapping oder auch EFT (Emotional Freedom Techniques) ist eine verblüffende Methode, Stress, belastende Emotionen, Ängste sowie körperliche Schmerzen messbar abzubauen. Oder auch leichter abzunehmen.

Ob Du mit steifem Nacken aufwachst. Über Dinge grübelst, die Du nicht ändern kannst. In Panik verfällst, wenn Du vor Menschen reden musst. Oder einfach komplett feststeckst und immer wieder den gleichen Scheiß verzapfst. Klopfakkupressur hilft. Schnell. Das Beste: Du kannst es sofort selbst anwenden.

Esoterischer Quatsch?

Was ist dran an der Behauptung, Klopfakupressur wirke schneller als klassische Therapie?

Klopfakkupressur kombiniert Erkenntnisse aus Psychologie, Neurobiologie und Epigenetik mit der Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Indem wir entspannende Akupressur mit beruhigenden Affirmationen verknüpen, unterbrichen wir die Stressantwort unseres Körpers.

Der Cortisolspiegel sinkt. In Studien um bis zu 46%.

Gleichzeitig programmieren wir -zuvor automatisch ablaufende- Stressreaktionen um.

Falls Du z.B. lähmende Angst davor hast, vor einer Gruppe zu reden oder zum Zahnarzt zu gehen, hilft Klopfakkupressur dabei, dies trotzdem zu tun.

Wenn wir Klopfakkupressur auf diese Weise nutzen – und hierdurch neue, positivere Erfahrungen sammeln, programmieren wir uns selbst neu.

Und reagieren auf das, was wir fürchteten zukünftig entspannter.

Wobei hilft Klopfakupressur?

  • Jeglicher Stress
  • stressbedingte und chronische Schmerzen, funktionelle Beschwerden, neuro/degenerative Erkrankungen und Störungen

  • mentale Blockaden wie Ängste, Phobien, Zwangsvorstellungen, Zwangsstörungen, innere Unruhe, Depressionen, Traumata, Posttraumatisches Stresssyndrom, Leistungsblockaden, Erfolgsblockaden
  • Emotionale Konflikte wie Ärger, Wut, Schuldgefühle, Schamgefühle

  • Körper- und Figurprobleme

So funktioniert Klopfakupressur

EFT Punkte & Reihenfolge
  • Spüre wo im Körper Du die Emotion fühlst. Auf einer Skala von 1-10 – wie intensiv?

  • Formuliere Deinen Einleitungssatz, der Emotion oder Schmerz treffend beschreibt

    Beispiele: Auch wenn mein Nacken schmerzt…
    Auch wenn ich schrecklich nervös bin, wenn ich vor Menschen reden muss…
    Auch wenn ich wütend bin, dass mein Sohn mich nicht durchschlafen lässt…

  • Beginne am Karate Punkt (Nr. 12) oder Sore Spot zu klopfen, sprich 3x Deinen Satz und schließe stets ab mit: “… liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.”

    Beispiel: Auch wenn ich frustriert bin, dass ich mit meiner Arbeit so langsam vorankomme, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz, so wie ich bin.

  • Klopfe der Reihe nach die abgebildeten Punkte. Mindestens 7x pro Punkt. Beschreibe während Du klopfst, wie Du Dich fühlst (so wütend, so sauer / starr vor Angst / so traurig / dieser ziehende Schmerz über der Hüfte)

  • Spüre nach: Was hat sich geändert? Wie intensiv (1-10) ist das Gefühl jetzt?

  • Wiederhole diese 5 Schritte, bis Du die Intensität wesentlich gesenkt oder sogar auf 0 gebracht hast. Schließe dann ab mit einer letzten Runde positiver Affirmationen ab. Fokussiere Dich nun auf das Gefühl oder die Entspannung, die von nun ab fühlen möchtest.

9 Gamut Folge

Diese Sequenz zwischen Deinen Tapping Runden, macht alles noch wirkungsvoller.

Schau nach vorn, halte den Kopf gerade & unbeweglich. Beklopfe den Gamutpunkt. Währenddessen

  1. Schließe die Augen
  2. Öffne die Augen
  3. Schau scharf nach rechts unten (ohne den Kopf zu bewegen)
  4. Schau scharf nach links unten (ohne den Kopf zu bewegen)
  5. Kreise die Augen im Uhrzeigersinn
  6. Kreise die Augen gegen den Uhrzeigersinn
  7. Summe zwei Sekunden lang eine Melodie (z.B. Happy birthday)
  8. Zähle schnell von 1 bis 5
  9. Summe erneut zwei Sekunden lang eine Melodie

Summen, zählen, Augen rollen?

Na, erinnert Dich das an Deinen Vagusnerv? Die Polyvagaltheorie oder einen Neuseeländischen Haka?

Ja, diese Sequenz aktiviert abwechselnd rechte und linke Gehirnhälfte. Hierdurch kommunizieren diese besser und es gelingt leichter, Emotionen zu verarbeiten.

Erfahrungen durchlaufen normalerweise rechte & linke Gehirnhälfte. In der rechtsseitigen Amygdala laufen sie durch einen Emotionsfilter. Wenn keine emotionale Ladung vorliegt, werden die Infos weitergereicht an den Hippocampus, der sie verarbeitet und zum Speichern an die linke Gehirnhälfte weiterreicht.

Stark emotionsgeladene, traumatische Erfahrungen bleiben manchmal in der Amygdala hängen. Dadurch wird die entsprechende Info nicht verarbeitet und abgehakt sondern bleibt aktuell. Wenn nun etwas passiert, dass diese traumatische Erinnerung triggert, durchleben wir sie erneut. → Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)

Die 9 Gamut Folge hilft, Traumata & andere kaum bewusste Blockaden zu lösen.
.

Quellen & weitere Infos

Stichworte: Nervensystem, EFT, Tapping, Trauma, Mentale Blockaden, Ängste, Schmerzen, chronische Schmerzen, Phobien, Selbstheilung

Du hast aktuell Schmerzen

— warst schon oft in Behandlung doch die Linderung hielt stets nur kurz an?